Neues Rezept

Da die Rezepte zunächst geprüft werden müssen, kann es eine Zeit dauern, bis sie im Tierrechtskochbuch veröffentlicht werden. Für Rückfragen bitte unbedingt eine E-Mail-Adresse angeben.

Richtlinien, weitere Erläuterungen und Beispiele siehe unten.

Titel des Rezepts 
Kategorie (auch mehrere)  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  ,  
neue Kategorie:
Hauptzutaten 
Zutaten 
Menge:
Zutat:





Zubereitung 
Hinweise (optional) 
Vor- und Nachname 
Email (wichtig für Rückfragen) 
Website (optional) 
Von-Angabe im Rezept Name mit Email-Link versehen
Name ohne Link
Anmerkungen (optional) 
Richtlinien Ich habe die Richtlinien gelesen
Gedruckte Fassung Ich bin damit einverstanden, daß mein(e) Rezept(e) ggf. redaktionell bearbeitet und in der geplanten gedruckten Fassung des Tierrechtskochbuchs verwendet werden.
Dabei soll mein Name im Buch
genannt werden
nicht genannt werden
egal
Aktion 

Richtlinien

  • Selbstverständlich werden nur vegane Zutaten verwendet, dies gilt auch für versteckte Tierprodukte (siehe "Informationen"). Daher kann auch auf den Zusatz "vegan" bei Margarine, Schokolade, Pasta, Zucker, Senf, Sojamilch, Gemüsebrühe usw. verzichtet werden.
  • Um Urheberrechtsprobleme zu vermeiden bitte nur selbst (weiter-)entwickelte Rezepte eingeben.
  • Bitte keine Markennamen verwenden.
  • Wein usw. ist i.A. nicht vegan. Da außerdem Alkohol sich entgegen der weitverbreiteten Ansicht beim Kochen nur zu geringen Teilen verflüchtigt und zudem schon der Geschmack bei Kindern zu Gewöhnung und bei Alkoholabhängigen zu Rückfällen führt, bitte alkoholische Getränke in den Rezepten vermeiden bzw. durch Gemüsebrühe, Essig, Traubensaft usw. ersetzen. 
  • Vegane Alternativen möglichst genau spezifizieren (also z.B. nicht "Eiersatz für 1 Ei" sondern "1 EL Sojamehl und 1 EL Wasser", "1 EL Tomatenmark" oder "1/2 Banane").
  • Bitte keine Rezepte, die Fertigprodukte ("veganes Schnitzel", "Tofuwurst", "Pizzaboden") außer der Grundausstattung ("Nudeln", "Tofu", "Sojamilch" usw.) verwenden (außer natürlich, es wird ein Rezept dafür angegeben).
  • Mengenangaben (siehe "Informationen") wie Tasse, Eßlöffel usw. sind Gramm- und Milliliterangaben vorzuziehen (außer, wenn es auf genaue Angaben ankommt wie etwa bei Brot) und ggf. durch diese zu ergänzen (also "1 T Wasser" statt "1/4 l Wasser", "1 Pk (200g) Rosinen"). 

Erläuterungen und Beispiele

Folgende Formatierung erleichtert die automatische Weiterverarbeitung (sind aber nicht notwendig):
Hauptzutaten  diese Angabe dient der Einordnung, bitte keine Mengenangaben machen, sondern die Hauptzutaten (dann mit Mengenangabe) unter "Zutaten" wiederholen; bei mehreren bitte mit Kommata trennen, Beispiel:
Tofu, Kartoffeln
Zutaten  eine Zutate pro Zeile wobei das erste Feld für die Mengenangabe, das zweite für die Zutat verwendet wird. einzelne Zutaten bitte mit Pluszeichen beginnen, Mengenangaben mit Asterisken abschließen, Beispiel (Kichererbsentomatensalat): 





Zubereitung  einzelne Schritte bitte mit Asterisken beginnen, Beispiel (Lauchsuppe):
* Grobes Grün, Wurzeln und äußere Blätter ...
* Lauch in Ringe schneiden, in ... 
* Mehl einrühren bis es sich ... 
* Gemüsebrühe, Sojamilch und ...
Hinweise (optional)  "Tip", "Variante", "Hinweis", "Paßt zu" etc., Beispiel (Polenta):
[Tip] Gekochten Brei fingerdick ausstreichen und ...
Email (optional)  falls die Email-Variante der "Von"-Angabe gewählt wird, ersetzt diese Email-Adresse ggf. die Absender-Email-Adresse
Anmerkungen (optional)  nicht zur Veröffentlichung bestimmte Mitteilung

Tierrechtskochbuch - Rezepte und Informationen für den veganen Alltag (http://tierrechtskochbuch.de)